Mediterranean Epic – Orpesa del Mar

Vier harte Tage, vier harte Etappen liegen hinter mir. Als Charline (eine Mountainbike-Kollegin) und ich am Montag mit dem Auto nach Spanien fuhren, stürzten wir uns in ein kleines Abenteuer. Wir hatten keine Ahnung was uns dort erwarten wird.

Das Mediterranean Epic in Orpesa del Mar ist ein 4-Etappen Rennen. Jeden Tag bestritten wir 50 – 80km sowie 1’500 – 2’000hm. Da ich selber bisher noch nie solange Rennen, gefahren bin, war dies für mich eine total neue Erfahrung. Bei jeder Etappe sass ich 3h – 4h im Sattel. Die Rennstrecken sowie die Organisation waren wirklich toll. Nie hätte ich gedacht soviele Singletrails zu fahren. Ich dachte vorgängig, dass es sicherlich etwas langweilig sein würde. Falsch gedacht! Ein grosser Teil der Strecke bestand aus coolen Trails. Die Abfahrten und ebenfalls die Aufstiege forderte mich technisch sehr. Der Muskelkater in den Armen war nicht zu vermeiden. Für mich lief das Rennen im grossen und ganzen sehr gut. Ich bin happy mit meinem 11. Gesamtrang bei den Elite Frauen. Natürlich fühlte ich mich nicht bei jeder Etappe gleich stark. Das ist jedoch ganz normal bei so langer und intensiver Belastung. Am Montag fuhr ich schliesslich mit dem Auto weiter nach Calpe, wo ich gemeinsam mit meiner Schwester zwei Wochen trainieren werde. Bei angenehmen 10-20°C können wir hoffentlich auch die Sonne noch etwas geniessen.

Share Post :

Weitere Beiträge: